Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Vico / Vendere / Mensch

Nach unten

Vico / Vendere / Mensch Empty Vico / Vendere / Mensch

Beitrag  Vico am Mi Apr 10, 2019 2:44 pm

Zur Person

Vollständiger Name:Vico Marcus Itam

Rufname: Vico

Geschlecht: männlich

Rasse: Mensch

Alter:28

Geburtstag: 08.04

Geburtsort: Rammstein

Gruppenzugehörigkeit: Vendere

Beruf o. Ä: reicher Erbe und Dämonenjäger

Übliche Waffen: Vico trägt quasi immer eine voll durchgeladene FN Five-Seven MK 2 mit sich herum. Die Selbstladepistole benutzt 5,7x28mm Patronen, welche einen hohen Durchschlag besitzt und mit seinem 20 Schuss Magazin genug Totbringende Freunde dabei hat.
Doch ist diese Waffe vor allem für seinen „zivilen“ Selbstschutz. In Gefechten nutzt er gerne eine Vielzahl an Waffen, die an die Situationen angepasst sind.

SVD Sein Lieblingsscharfschützengewehr. Mit einer Gesamtlänge von über 1,2 Meter ist sie recht unhandlich, aber ihre hohe Kadenz + das 10 Schuss Magazin pustet im Distanzkampf quasi alles um. Entsprechend verwendet er sie gerne im Distanzkampf von bis zu 300 Meter. Für alles weitere ist er als Scharfschütze nicht geübt genug.

MP5 Eine der deutschen Klassiker, die HK MP5 ist eine 9 mm Maschinenpistole, die zwar nicht mit der größten Feuerpower, aber mit ihrer Zielgenauigkeit und einem robusten Desing daher kommt. Eigentlich perfekt für Häuserkämpfe und alles was so unter 75 Meter ist. Mit einem Rotpunktvisir seine erste Wahl im Häuserkampf.

G3 Von der Bundeswehr ausgemustertes Sturmgewehr. Wegen den großen Patronen und der damit auftretenden Traglast für die Soldaten wurde es ersetzt, doch die großen Projektile sind für viele Dämonenjäger, die gröberen Widerstand erwarten ein Segen. So auch für Vico. Mit einem 4-Fach Suchervisir ist sie auf offenen Feld sowohl präzise wie auch stark. Ein guter Argumentverstärker gegen höherrangige Dämonen.

MGL Mk-1 Okay, das ist grob... bestimmt auch dezent Illegal, aber im Besitz... und auch schon mal verwendet worden... wenn das auch damals ein ziemlicher Hikak mit den Behörden war. Ein 6 Schüssiger Granatwerfer, falls man mal ganz Grob werden muss. Mit dieser Waffe ist nicht zu spaßen, aber wenn diese zum Einsatz kommt, dann auch nur in Notfällen und wenn sonst keine Zivilisten in der nähe sind. Durch die Explosion der 40 mm Splittergranaten kann man nahezu allem gefährlich werden. Auch Betonwänden, Gebäuden oder A-Klasse Dämonen.

Natürlich trägt Vico niemals sein gesamtes Arsenal durch die Gegend und natürlich gibt es auch mehr in seinem Haus. Diese Equsite Auswahl ist aber die Standardbewaffnung, die in seinem Militär Humvee (HMMWV - High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicle) oder kurz seinem Jägermobil stecken. Gepanzert, mit Kugelsicheren reifen und mit einem aufmontierbaren M-249 LMG, findet man damit jede Parklücke... oder macht sich eine.

Aber selbst für den Nahkampf ist Vico gerüstet. Eine schwarz lackiertes, taktisches Tomahawk mit einer kurzen Klinge und einem Rammsporn ist sein bester Freund, falls alles schief geht. Die Waffe ist 30 cm lang, die Klingenlänge beträgt dabei lediglich 12 cm. Die schlanke, einhändig zu führende Waffe ist der letzte Ausweg und entsprechend selten genutzt.

Kampfstil: Variable ist wohl das Wort der Stunde. Wenn er selbst jagt bevorzugt Vico den Fernkampf mit seiner Dragunov, sonst kann er aber auch in Gefahrensituationen, oder wenn ein Ziel flieht schnell mit seiner MP5 nachhetzen. Nahkämpfe umgeht er wenn möglich und falls er erfahren würde, dass sein Ziel sich in einer verlassenen Hütte aufhält wäre er durchaus auch bereit diese mit seinem gepanzerten Fahrzeug platt zu fahren oder gleich mit großzügigen Granateinsatz zu Pulverisieren. Er passt seine Taktiken an, wählt seine Bewaffnung sorgsam und hat fast immer ein Wechselmagazin dabei.
Durch die Ausrüstung und der schnellen Natur seiner Gegner verzichtet Vico auf seine Panzerung. Was nützt einem eine Kugelsichere Weste, wenn man in Flammen aufgeht? Genau, gar nichts. So kämpft er auch im Nahkampf sehr schnell, weite Schwünge, gut trainierte Reflexe und der Mut der Verzweiflung hat ihn schon mal im Nahkampf gegen einen Dämon geholfen. Ausweichen und zustechen ist seine Taktik, was ihn aber Chancenlos gegen eine Übermacht machen würde. Für den Fall würde er wohl hoffentlich die letzte Kugel für sich gesparrt haben. Denn eine Gefangennahme durch Dämonen käme wohl unendlicher Folter gleich und darauf hat er keine Lust.


Auf den ersten Blick

Größe: 1,71 m

Gewicht: 75 kilo

Haarfarbe: schwarz

Augenfarbe: ein sehr dunkles Baun

Erscheinungsbild: Vicos schwarze, mittellange Haare sind sehr Wirr angeordnet, weshalb man immer den Eindruck hat er wäre gerade aus dem Bett gefallen. Auch das der Mann eher desinteressiert Dreinblickt und seine dunkelbraunen Augen eher halb zu, als wirklich offen wirken lässt ihn wie ein fauler (wen auch recht alter) Student wirken. Vico hat einen sehr gut trainierten Körper mit einigen kleineren, oftmals kaum sichtbaren Narben und 3 großen, die quer über seinen Bauch verlaufen. Diese erinnern den Jäger immer an seine Fehler, die er am Anfang gemacht hat und rufen Vico immer zur Wachsamkeit auf.
Seine Kleidung ist meist schwarz gehalten. Während er Privat eine einfachen Hose, Hemde und einen weiten Mantel bevorzugt zeigt sich bei der Jagd ein strengeres Muster. Er tauscht dort seine gemütliche weite Hose gegen einen eng anliegenden Anzug, der aus ihm absolute Bewegungsfreiheit garantiert. Auf schützendes Leder oder Metall verzichtet er dabei völlig, da er auf vollkommene Mobilität baut. Deswegen sind seine Halbschuhe auch nur mit einem dünnen Leder umgeben, weshalb er auch auf schwierigen Untergrund, wie etwa Sand gut stehen kann.

Besondere Merkmale?: Die Narbe auf seinem Bauch und den für einen Reichen recht eigenwilligen Kleidungsstil.


Auf den zweiten Blick

Charakter: Vico ist wohl alles andere als der typische Militärfreak. Anders als all die selbsternannten Nerds befasst sich der Jäger ernsthaft mit Ausrüstung, Strategie und brüllt nicht nur rum dass die Bundeswehr rockt. Man könnte Vico als ruhigen Kerl bezeichnen, der gerne mal ein Buch liest und Hektik nicht mag. Es scheint fast schon ironisch, dass gerade dieser Mann sich für einen solch riskanten Beruf entschieden hat, doch weiß Vico auch nicht so genau wieso er es tut. An einen unterdrückten Racheimpuls denkt er dabei nicht, sondern weiß er nur um die Bedrohung die von diesen Monstern ausgehen. In der Geschichte haben Menschen gelernt die brutalsten Dämonen zu bekämpfen und Vico will dieses Wissen gegen die übermenschliche Feinde einsetzen. So unterdrückt er auch kein Land, oder tötet Familienväter. Manchmal vermutet Vico dennoch eine Art Freude an dem töten und verletzen von eigentlich übermächtigen Feinden zu haben. Wen er einem Dämon von hinten und aus 200 Meter so lange in die Brust schießt, bis er nicht mehr aufsteht ist das einfach ein erhabenes Gefühl.
Auch wen er oftmals nicht so wirkt ist Vico immer hoch konzentriert und kann selbst nur schwer abschalten. Oftmals, entwickelt er neue Verfahren der Jagt, oder beweist Mut zur Lücke. Das geht sogar so weit dass kaum ein Ziel vorhersagen könnte wie Vico ihn unschädlich machen wollen würde, da der Jäger auch noch zu recht radikalen Mitteln greifen kann und nicht davor zurückschreckt den Typen samt verlassenes Lagerhaus zu sprengen.
Nur seine soziale Kompetenzen ist dabei komplett hinten an. Zwar unterstützt der verschiedene wohltätige Organisationen mit großzügigen Spenden, aber sobald es um tiefgreifende Freundschaften oder gar liebe geht ist Vico absolut überfordert. Vielleicht ist er ja so was wie ein Avatar, hat einen Heldenkomplex, oder er hat einfach nur Angst davor die Kontrolle zu verlieren und irgendwann wieder Hilflos zu sein.

Stärken: Für Vico ist es ein leichtes kleine Ziele im Fernkampf zu töten, oder auch auf dem Nahkampf die richtigen Reflexe zu beweisen.
Sein Wissen in den Bereichen Technik, Militärgeschichte und auch die erzwungenen Kenntnisse über die Wirtschaft sind ebenfalls recht Nützlich und verhelfen meist auch zu einem taktischen Sieg. Vor allem wenn Vico einen Teil seines Reichtums benutzt um jemanden zu schmieren.

Schwächen: Vico ist durch seine ruhige, verpennt wirkende Art recht auffällig, gerade unter den Reichen. Eben so ist sein Arbeitswahn und seine vernachlässigten Sozialen Bindungen ein großes Manko. Ohne seine Bedienstete wäre Vico wohl schon längst durchgedreht.

Vorlieben: Jagen
ein gutes Buch
ruhige Abende

Abneigungen: Alkohol
Laute Geräusche
große Menschenansammlungen


Hintergrund

Vorgeschichte:  Um Vicos Geschichte zu verstehen, muss man sich wohl zuerst die Geschichte der Familie Itam ansehen. Als eine in Deutschland tief verwurzeltes Geschlecht, hat sich die Familie Itam durch einige dunkle und hellere Jahre gekämpft und sich inzwischen zu Großindustrielle gemausert. Das Hauptgeschäft der Familie bestand schon immer in Eisenarbeiten und mit den modernen Maschinen und Mikrochiptechnologie ist ihr Vermögen explodiert. Die Familie ist in den letzten Jahrzehnten einer der Einflussreichsten Europas geworden. Große Fabriken, die Rohlinge für die unterschiedlichste Teile herstellen, bis hin zu den in Asien entstandenen Zweigstellen in den 80ern zeugen von dem großen Einfluss. 
So wurde auch Vicos Vater kurz vor seiner Geburt auf den von den von den Amerikanern übernommenen Flugplatz von Rammstein eingeladen. Vicos Mutter, selbst eine sehr selbstsichere Geschäftsfrau, hatte verlangt mit zu kommen um die neuen Getriebe in Aktion zu sehen. Leider platzte bei einer der Vorführungen ihre Fruchtblase. So wurde sie auf das Lazarett gebracht und die Geburt wurde von Feldärzten durchgeführt.
In diese Familie geboren war es also an Vico schon früh zu lernen was es hieß Verantwortung zu tragen. Er bekam Privatunterricht und wurde von anderen Kindern regelrecht isoliert. Zu groß war die Angst, dass Vico so etwas wie Spaß empfinden könnte und so tat man alles um ihn schon früh zum perfekten BWLer zu erziehen.
So musste sich Vico eben mit Büchern behelfen. Er verschlang Geschichtsbücher und Abenteuergeschichten förmlich. Am meisten tat es ihm eine Buchrreihe über einen jungendlichen an, der von zuhause Abhaute und seine eigene Banditenbande gründete um von den Reichen zu stehlen und es unter den Armen zu verteilen. 
So kam es auch, dass Vico sich in die Abenteuer hineinträumte und mit 14 es schaffte seine Eltern zu überzeugen Fechtunterricht zu bekommen. Dieser war hart, da der Lehrer nicht nur als einer der besten, sondern auch strengsten Lehrer galt.
Neben den üblichen Fähigkeiten am Florret und an Degen erlernte Vico auch den Kampf mit bloßer Faust, unkonventionelleren Duellwaffen und mit seiner Volljährigkeit auch an Schusswaffen. Sein Lehrmeister trieb den jungen bis in seine 20. Lebensjahr an seine Grenzen. Dabei lernte er eifriger als jemals zuvor um seinen Eltern zu gefallen und weil er einen Ausgleich zu dem ewigen Studieren hatte.
Doch noch während Vico mit 22 in seinem Studium über Wirtschaftsprozesse und all den kram brütete gab es einen tagelangen Streit zwischen Vicos Vater und seinem Lehrmeister. Scheinbar hatte der Lehrer nicht nur seinem Schüler, sondern auch der Frau des Hausherren seine Fechtkünste gezeigt, nur war er bei der Dame dafür nicht auf die Matte, sondern in das Bett gestiegen.
Was genau an dem Tag passierte würde sich wohl nie so genau klären lassen, allerdings fand man den Vater mit einem Axt im Rücken, die Mutter mit abgesägten Kopf und den Lehrer Hals über Kopf und mit einer weit aufgeschnittenen Rücken am großen Kronleuchter baumeln. Die Wachen des Anwesens hatten von der Tat nichts mitbekommen und sofort nach Auffinden die Polizei gerufen.
Für Vico hingegen eröffnete es so einige neue Möglichkeiten. Zum Beispiel schmiss er jegliches Studium um sein Erbe anzutreten und vertrauenswürdige Fabrikleiter zu finden. Danach erlernte Vico mit hilfe von bezahlten Söldner so einiges an Überlebenstechniken, Waffenumgang und Strategie. In gerade einmal 2 Jahren wurde Vendere Gegründet. Zwar ließ sich Vico, von seiner als Kind geliebten Bücherreihe inspirieren, doch sollten das keine Banditen, sondern Dämonenjäger sein. Dabei ging es Vico weniger um das Geld, sondern mehr darum skrupellose Monster hobs zu nehmen. Ob er das nun aus Rache für den unerklärlichen und wahrscheinlich dämonisch beeinflussten Mord an den einzigen Leuten, die wirklich viel Kontakt zu ihm hatte machte, oder aus irgendeinem Gerechtigkeitsgefühl, oder gar aus Langeweile konnte Vico beim besten Willen nicht sagen. Kurz nach der Gründung und noch ohne Mitglieder zog sich Vico auch schon früh die ersten Narben zu. Zu dieser Zeit zog sich Vico auch die drei schweren Narben auf seinem Bauch zu. Er hatte sich über einen Flüchtigen nicht richtig informiert und nachdem Vico den Mann niedergeschossen hatte konnte er beim besten willen nicht damit rechnen, dass der Dämon wieder aufstand und ihn mit seinen Klauen attackierte.
Zu Vicos Glück entschied sich die Kreatur allerdings zur Flucht und ließ den Mann blutend zurück.
Vico wurde gefunden und in ein Krankenhaus gebracht, wo er komplette neustrukturierungen vornahm. Er stellte Mediziner ein und warb stärker für Vendere (noch ohne Erfolg) um Mitglieder zu bekommen, die im Optimalfall bereits Kampferfahrung hatten und baute ein Netz an Waffenhändler auf, die ihm auch etwas am Fiskus vorbei organisieren konnten.

Lebensziel:
Dämonen Jagen


Zweitcharakter?: Norman

Wie hast du uns gefunden?: siehe Norman

Steckbriefweitergabe?:

Avatarperson: Hei Darker than Black

_________________
Vico / Vendere / Mensch 10d8ugg
Vico
Vico

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 10.04.19

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vico / Vendere / Mensch Empty Re: Vico / Vendere / Mensch

Beitrag  Serina am So Apr 14, 2019 4:20 pm

Im Voraus ist es wichtig zu sagen, dass meine Kritik komplett unabhängig von meinem Adminkollegen ist, ich sie nicht vorher lese oder gar mich abspreche. Daher kann es sein das sich Punkte wiederholen.

Auf den ersten Blick:

Ein alter Bekannter, immer schön zu sehen. =) Mal sehen wie sich der Char hier so durchsetzt.




Kritik:



Geburtsort:

Weiß nicht, irgendwie stört mich der. Sei mal brav und streng deine Kreativität mehr an. =)

Fazit

Alles gut soweit, nichts zu meckern, alles wie gehabt, nur die Kleinigkeit stört mich trotzdem! Very Happy

_________________
Vico / Vendere / Mensch Xefpev
Serina
Serina
Mensch / Admina

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 03.07.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vico / Vendere / Mensch Empty Re: Vico / Vendere / Mensch

Beitrag  Vico am Sa Mai 11, 2019 6:58 am

Dann geb ich eben einen Grund an. So!

_________________
Vico / Vendere / Mensch 10d8ugg
Vico
Vico

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 10.04.19

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vico / Vendere / Mensch Empty Re: Vico / Vendere / Mensch

Beitrag  Serina am Mi Mai 15, 2019 9:31 pm

Uff, joa das geht schon irgendwie, könnt schöner sein, aber wir lassen das mal so...^^

Angenommen!

_________________
Vico / Vendere / Mensch Xefpev
Serina
Serina
Mensch / Admina

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 03.07.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vico / Vendere / Mensch Empty Re: Vico / Vendere / Mensch

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten