Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


{NPC} Lorenco Barzini // Diamond-Nero

Nach unten

{NPC} Lorenco Barzini // Diamond-Nero Empty {NPC} Lorenco Barzini // Diamond-Nero

Beitrag  Vanessa am So Okt 20, 2019 9:28 pm

Zur Person

Vollständiger Name: Lorenco Barzini

Rufname: Lorenco

Geschlecht: männlich

Rasse: Dämon

Alter: 16

Geburtstag: 29.04

Geburtsort: New York City

Gruppenzugehörigkeit: Diamond-Nero

Beruf o. Ä: Schüler

Übliche Waffen: Lorenco benutzt einen Astra 680 Revolver. Dieser verschießt .22 Winchester Munition und gilt wohl in der Welt der Dämonen eher als Kinderspielzeug.
Daneben führt er noch ein einfaches Messer mit einer Klingenlänge von 8 cm. Die Klinge ist gerade und läuft spitz zu um möglichst gut in Messerstechereien zu funktionieren.

Seine Dämonischen Fähigkeiten erlauben es Lorenco über die Grenzen des Erwartbaren zu funktionieren Selbst mit gerissenen Sehnen und gebrochenen Beinknochen ist das Stehen für ihn kein Problem. Eben so wenig wie das Zuschlagen, wenn ihn das weder Muskeln noch sehnen zulassen. Wie weit sein Körper da funktioniert konnte er noch nicht ausprobieren, doch da sich bisher alles in wenigen Tagen bis Wochen verheilen ließ, hatte er dies auch noch nie nötig.
Doch seine wahre Kraft ist seine Stimme. Durch das Simple summen oder gar durch gesang ist es ihm möglich je nach Lied selbst aus dem größten Kampfwahn zu befreien, zu beruhigen, oder sich die meisten Damen zu Füße zu legen. Eben so Heilsam kann seine tiefe Sonore Stimme wirken, wenn er etwa ruhig mit einem Geschäftspartner redet und so jemanden zu einem Deal verleiten, der das vielleicht nicht will.
Am gefährlichsten ist diese Kraft allerdings wenn Lorenco entweder in wilder Wut brüllt, da er hierbei jeden in Hörweite so sehr mit Wut versorgt, dass schwächere Gemüter schlicht durchdrehen, oder wenn er einfach lacht. Lorencos Lache gehört für jeden in Hörweite zu einem der wohl schlimmsten Sachen die einen passieren können. Selbst einige der gefestigteren Mafiosis erstarren in Furcht wenn Lorenco von einem Lachkrampf geschüttelt wird. Sogar bis hin zu dem Herzinfakt kann dieses grauen gehen, auch wenn er dafür jemanden mehrere Sekunden willentlich ins Ohr lachen müsste. Todesursache Herzinfakt und das Grauen in den Zügen der Leichen ist nichts unmögliches, wenn man mit ihm zu tun hat.

Kampfstil: Lorenco gehört wohl eindeutig zu den „jungen Wilden“ in diesem Geschäft. Heißspornig fliegt ihn schon mal der Revolver in die Hand und er fängt an nur wenig gezielt auf jemanden einzuschießen. Weit aus geschickter ist er da mit dem Messer. Tödlich trifft er mit gezielten Stichen die Organe seines Gegners.
Seine größte Waffe die Stimme nutzt er dabei unkontrolliert. Da ihn der bloße Gedanke an Gewalt freude bereitet quiekt er gerne mal in einem Kampf unkontrolliert auf, oder fängt an in sich hinein zu giggeln. Bei Schweren Verwundungen (bei ihm oder den Gegner) kann sich Lorenco meist überhaupt nicht mehr halten und lacht laut los, was die meisten Gegner zurückweichen lässt. Gegen Gruppen hat er eben so wenig ein Konzept, wie er das Konzept des Aufgebens kennt. Wenn er erst mal in seiner Lieblingsfreude ist, bleibt er meist dabei.

Auf den ersten Blick

Größe: 1,68 Meter, wehe du sprichst ihn darauf an

Gewicht: 52 Kilogramm

Haarfarbe: schwarz

Augenfarbe: braun

Erscheinungsbild: Lorenco ist ein etwas mager wirkender Junger Mann mit einem Spitzen Gesicht. Egal ob es nun die nackenlange Haare sind, die er Streng zurückgegelt hat, oder der ständig spöttische Ausdruck auf seinen Lippen, er strahlt pure Arroganz aus. Sein Kleidungsstil passt auch nicht wirklich zu einem gleichaltrigen. Ein Mitternachtsblauer Sacko samt Anzughose, eine dunkelgraue Weste und darunter das weiße Hemd scheinen eher zu einem älteren Menschen zu gehören. So auch seine einfarbigen Krawatten, die er immer passend zu seinen Schuhen wälhlt. Diese sind entweder Schwarz, oder braun gehalten und eben so dekadent wie die goldene Markenuhr an seinem Handgelenk.

Besondere Merkmale?: Aufgeblasenes Auftreten, teure Klamotten


Auf den zweiten Blick

Charakter: Lorenco ist ein Kind aus der Unterschicht gewesen. Jetzt das Glück zu haben so Jung an so viel Geld zu kommen, hat ihn eindeutig verdorben. Er ist herablassend gegenüber weniger gut gestellte und jemand, der es sich auch gerne selbst herausnimmt Inkompetenz zu strafen, wenn er sie sieht. Gegenüber Höhergestellten verhält er sich in aller Regel wie ein Gentelman, manchmal fast schon etwas Butlerhaft. Doch ist er schnell eifersüchtig und wenn er sich mal ungerecht behandelt fühlt, platzt der Widerspruch manchmal zu schnell aus ihm heraus. Er ist Ehrgeizig was ihn manchmal dazu veranlässt Dinge zu früh in die eigene Hand nehmen zu wollen. Seinen Meister Arakiel schätzt er sehr und ist ihm treu ergeben. In Fakt ist er einer der wenigen, die Lorenco zurückpfeifen können, wenn er gerade wieder einen Ausbruch hat, oder zu fett die Korken knallen lässt. Unregelmäßiger Drogenkonsum gehören für ihn da genau so dazu wie bezahlter und unbezahlter Sex. Hinzu kommen so Sachen, wie dass er sich gerne mal Autos „ausleiht“, obwohl er gar nicht fahren darf, oder auf Zurückweisungen fast nur eine Antwort kennt. Dreckige Gewalt. Diese Fasziniert ihn und schwarzer Humor, so wie der Anblick von angetanen Gewalttaten erheitern ihn im unkontrollierbaren Maße. Dabei ist es egal ob die Gewalt sich andere gegenseitig antun, er Urheber oder Opfer ist, oder einfach nur zusieht.

Stärken: Furchtlos, sehr von sich überzeugt, Ehrgeizig

Schwächen: Empathielos, Eifersüchtig, unbeherrscht

Vorlieben: Gewalt, teure Dinge, Messer (Sammelvorliebe)

Abneigungen: Zurückweisungen, Pläne die nicht funktionieren, Inkompetenz


Hintergrund

Vorgeschichte: Lorenzo wuchs in den Straßen von NYC auf, wo er alles andere als ein Behütetes Leben hatte. Sein Vater war schon früh abgehauen und seine menschliche Mutter brachte ihn alleine durch. Ohne zu wissen, dass er selbst ein Dämon war bemerkte Lorenzo so einige Dinge, die an ihm komisch waren. Während seine Mutter ein vergammelnde Wohnung in einem der Hochhäuser irgendwie zu halten versuchte machte sich ihr Sohn schon früh daran andere Kinder in der Straße zu manipulieren. Früh fing Lorenzo auch an sich mit anderen Kindern zu schlagen und zu stehlen. Mit 13 Versuchte er dann einen Mann zu bestehlen, der angeblich etwas mit der Mafia zu tun hatte. Nun... es stimmte und der Mafiosi kannte den Anrempeltrick. Er prügelte Lorenzo halb bewustlos, erst aus Zorn, dann immer mehr aus Angst, da der Junge nicht aufhören konnte zu lachen, selbst als man ihn den Kiefer zerschmettert hatte. Der fast leblose Junge wurde in dieser Nacht entführt, weg gebracht und man stellte ihn vor die Wahl. Entweder für sein Vergehen sterben, oder man würde ihn eine Möglichkeit geben sich zu beweisen. Scheinbar hielt Lorenzo der Prüfung des Blauäugigen Dämons, wie er erst den Mann nur nannte stand. Man entschied sich dafür ihn zu unterrichten und sein volles Potenzial auszuleben. Durch seine Fähigkeiten und stetigen Ehrgeizes schaffte es Lorenzo auch auf sich aufmerksam zu machen. Inzwischen ist er seit etwa 2 Jahren bei den Schülern Arakiels und gilt als aussichtsreichter „Erbe“ für die Mafia. Auch wenn man ihn immer wieder ermahnte, dass er noch zu jung, zu unkontrolliert und vor allem zu wild sei, um aktuell Anspruch auf den Posten zu haben.

Lebensziel: Lorenzo will natürlich die Organisation leiten und die Welt zu seinem Untertan degradieren


_________________
{NPC} Lorenco Barzini // Diamond-Nero Baaf5c-1570729497
Vanessa
Vanessa

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 10.04.19

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten