Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Erlärtext: Die Dämonen

Nach unten

Erlärtext: Die Dämonen

Beitrag  Norman am Sa Jul 02, 2016 6:00 pm

Die Dämonen sind eine Rasse, die anders als oft propagiert, nicht aus der Hölle stammt. Eher sind es Wesen, welche bereits seit Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden unter den Menschen stehen. In Alten Legenden wurden die mächtigsten von ihnen als Götter verehrt und sie sind auch der Ursprung für Mythen und Legenden. Dennoch hielten sich die Dämonen lange Zeit versteckt, doch was sind sie?

Wissenschaftlich lassen sich die Ursprünge ihrer Mächte nicht erklären. Dämonen sind Humanoide Wesen, welche es geschafft haben der Realität ein Schnippchen zu schlagen. So können sie z.B. Feuerbälle werfen, Hauswände hochlaufen, als wäre jegliches Gesetz von Gravitation nichts wert, oder ihren eigenen Körper nach belieben Verändern. Allerdings haben diese Wesen auch ihre eigenen Gesetze. So werden diese Wesen bis zu Eintausend Jahre alt und können unheimlich mächtig werden. Doch sind sie alle Sterblich. Durch die hohe Regeneration, die die meisten dieser Wesen haben, lassen sich nur die schwächsten von ihnen durch eine Klinge im Leib beeindrucken, doch bluten diese Wesen bei jedem Treffer. Das Blut der Dämonen leuchtet in einem leichten lila Schimmer, welcher allerdings nur wenige Sekunden anhält, ehe er verlischt. Auch wird ein Dämon, egal wie mächtig er ist, durch seinen eigenen Blutverlust Bewegungsunfähig gemacht und letzendlich getötet werden. Deswegen gilt auch das Köpfen, oder das zerhacken der Dämonen als sicherste Art ihren tot zu bestätigen.
Mächtige Dämonen scheinen nur einen sehr kleinen Teil ihres scheinbar magischen Blutes zu benötigen, während schwächere Exemplare verbluten wie ein jeder andere Mensch auch. Selbst abgetrennte Gliedmaßen gelten je nach Befähigung und Kraft des Dämons als kleineres Problem. Bei den meisten stärkeren Dämonen wachsen Schusswunden eben so durchtrennte Sehnen und Knochen einfach wieder zu, wenn nicht etwas zwischen dem fleisch Stecken bleibt. Sollte dies nicht möglich sein, verheilen die Wunden der Art entsprechend lange.

Insgesammt werden die Dämonen von Jägern nach folgenden Klassen:

Klasse E:
Dies sind meist Dämonen, die aus einer Verbindung aus Mensch und Dämon entstanden sind und durch den menschlichen Einfluss nicht sehr mächtig werden konnten. Sie haben die gleiche Befähigung wie Menschen, sind aber oftmals mit einem stärkeren Immunsystem geboren. Außerdem haben sie zu meinst Veranlagungen um besser Muskeln aufbauen zu können und eine sehr gute Kondintion. Ein Klasse E Dämon kann also einem guten Sportler ebenbürtig werden, auch wenn er nur rumsitzt und den ganzen Tag Chips frisst.

Klasse D:
Dies sind die schwächsten der reinen Dämonen. Sie haben oftmals nur kleine Befähigungen und können etwa nur kleinere Flammen in ihren Händen erzeugen, oder mit ihrer Wundheilung lediglich keine Schnitte sofort verheilen lassen. Auch bezeichnet man als Klasse D all diejenigen Dämonen, die nur eine Befähigung haben, selbst wenn diese recht gut ist. So kann auch ein Dämon zur Klasse D gehören, wenn er ein ganzes Magazin aus einem Sturmgewehr aushalten kann, aber sonst keine Besonderheiten vorweißt.
Dennoch ist diese Klassifizierung recht selten. Meist gehört diese Klassifizierung zu toten Körpern, die ein Dämon mit seiner Befähigung wieder zum Leben erweckt hat.

Klasse C:
Diese Dämonenart ist die wohl meist verbreiteste. Selbst größere Schnitte verschließen sich sehr schnell. Sie sind zäh und können ihre Befähigung in einem hohen Grade nutzen. Um im Feuerbeispiel zu bleiben würde ein Klasse C Dämon ohne Probleme mehrere Feuerbälle werfen können, ohne sich all zu sehr zu verausgaben. Auch können viele Dämonen dieser Art ihre Befähigung kreativer Nutzen. So kann ein Dämon der Klasse C mit einer Begabung für Feuer auch Flammen in seiner nähe Kontrollieren und sie so anwachsen oder verlöschen lassen.

Klasse B
Dieses Dämonen sind bereits schon selten. Sie sind um einiges mächtiger als ihre Vorgänger. Selbst große Schnitte durch ihre Eingeweide, oder Schüsse machen auf den ersten Blick nur wenig schaden. Dennoch sind sie nicht unsterblich. Ein flammenbefähigter Klasse B Dämon würde regelrechte Feuerwände ziehen können um damit Feinde zu erledigen. Oftmals bekleiden Dämonen des Klasse B hohe Ämter in den einzelnen Gruppierungen

Klasse A
Gelten als Absolut gefährliche Monstren, die ohne militärisches Werkzeug nicht bezwungen werden können. Selbst unter schweren MG Feuer würde dieser Dämon mehrere Minuten bestehen und während dessen ihre komplette Umgebung einäschern können. Allerdings ist diese Klasse kaum verbreitet und meist sind Klasse A Dämonen Anführer von den Syndikaten und Familien, weshalb sie selten selbst ins Kreuzfeuer geraten.

Klasse S: (Nicht Spielbar)
Nach den Vorfällen in Hamburg in den 1980ern, sah man sich gezwungen eine neue Kategorisierung von Dämonen zu eröffnen, auch wenn es hierfür keine Richtlinen gab. Damals kam es zu einem Kampf zwischen 2 Wesen, die man heute so Katagorisiert hat. Tagelang brannten Feuer, Militärflugzeuge, welchen Spähen sollten kamen mit verschreckenden Bilden von zwei Männern zurück, welche sich nur mit einer Highspeedkammera wirklich erkennen ließen. Die Beiden Wesen waren so stark und mächtig, dass die komplette Stadt zerstört wurde und heute nur noch Wasteland bekannt ist. Wer der Gewinner dieser Konfrontation war lässt sich nicht sagen, da die Kämpfe zwar nach 3 Tagen gestoppt hatten, aber sich weder Leiche, noch Gewinner auffinden ließ.
avatar
Norman
Dämon / Admin

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 01.07.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten